Programm 2017

AKW Brokdorf sofort stilllegen – Sonntag, 23. April 2017 – 5. Protest- und Kulturmeile, um 2 vor 12 Uhr, 31. Tschernobyl-Jahrestag

Gemeinsame Anreise: BUND und ADFC bieten zur 5. Protest- und Kulturmeile am Sonntag, den 23. April zum Tschernobyl-Gedächtnistag um 12.00 h vor dem AKW Brokdorf wieder eine gemeinsame Radtour an.  Abfahrt um 10.15 h ab Umweltzentrum,  Draisine 4, Itzehoe. Die Fahrt führt von Heiligenstedten aus am Stördeich längs über Kasenort und Beidenfleth zum AKW Brokdorf.  Dort erwartet die Teilnehmer neben einem interessanten Rahmenprogramm ein leckerer Bio-Imbiss zur Stärkung.

Ablauf der Veranstaltung:

Diesmal sind alle Straßen um das AKW Brokdorf freigegeben, mit folgenden Einschränkungen:

  • Die Bushaltestelle an der B 431 direkt vor dem AKW darf nur zum Aus- und Einsteigen benutzt werden.
  • Die Zufahrt auf der K 41 von der B 431 direkt am Haupttor des AKW vorbei ist für Autos gesperrt.
  • Die Straße „Osterende“, die vom Kreisel am Ortseingang des Dorfs Brokdorf in Richtung Schwimmbad und AKW am Deich entlang führt, ist ab Parkplatz des Schwimmbads nur für berechtigte Fahrzeuge (mit Durchfahrerlaubnis) offen.

Das Parken ist am Schwimmbad und an der Eissporthalle möglich.

  • Die Straße Hollerwettern (K 41), die in der Nähe des Störsperrwerks von der B 431 abgeht (in der anderen Richtung geht es zum Dorf Wewelsfleth, sie wird ausgeschildert), und direkt am Deich entlang führt, ist als Einbahnstraße benutzbar und kann bis zur Brücke am Schöpfwerk (ca. 750 m vom Kundgebungsplatz entfernt) auf dem rechten Fahrbahnrand zum Parken genutzt werden. Abfahrt erfolgt dann über die Straße, die am schwarz-weißen Leuchtturm vorbeiführt.
  • Die L 170 ist in Richtung Brokdorf (südlich von Dammfleth ab ihrem Abzweig von der L 136) wegen Straßenbauarbeiten gesperrt. Dann sollte der L 136 in Richtung Beidenfleth gefolgt werden. Die nach rechts in Richtung Deich führenden Straßen sind freigegeben. (Weil Sonntag ist, wird die L 170 evtl. geöffnet.) ((Falls ich mich zu umständlich ausgedrückt habe

 

Auf der Protest- und Kulturmeile werden sich viele Gruppen mit Informationen über ihre Arbeit präsentieren. Es gibt die bekannt gute Verpflegung sowie kulturelle Beiträge zum Mitsingen und Mitmachen. Für Kinder gibt es Mitmachaktionen. Einige Gruppen haben Themen bezogene Aktionen angekündigt.

Es gibt folgende Redebeiträge:

  • Yauheniya Filomenka, Liquidatorin aus Weißrussland
  • Nikolaj Bondar, Liquidator aus der Ukraine
  • Karsten Hinrichsen, Brokdorf-akut, zur aktuellen Gefährdung durch das AKW Brokdorf
  • Eleonore Bischoff, Asse 2 Begleitgruppe, zur Problematik im Atommülllager Asse
  • Heinz Smital, Greenpeace Deutschland, zur Situation in Japan
  • Elisabeth Hafner-Reckers, BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg, zur Endlagerproblematik

Es findet eine Diskussion mit den bei der Landtagswahl antretenden Parteien statt – Die Piraten, Südschleswigscher Wählerverband, Die Grünen, Die Linke haben zugesagt – zu dem Thema „Ausstiegspolitik in SH“. Moderator ist Rainer Guschel, Mitglied im Landesvorstand des BUND.